Der Weg zur Behandlung



Wenn Sie bei sich oder einem Angehörigen die Vermutung haben, dass eine Sprach-, Sprech-, Stimm- oder Hörstörung vorliegt, wenden Sie sich an einen Arzt Ihres Vertrauens. Das kann zum Beispiel ein Neurologe, Kinderarzt, Zahnarzt, HNO - Arzt oder Ihr Hausarzt sein. Ihr Arzt wird Ihnen eine Heilmittelverordnung ausstellen, wenn Handlungsbedarf besteht.

Nun können Sie mit uns einen Termin vereinbaren.

Die Kosten der Behandlung werden bei Kindern und Jugendlichen vollständig von den Krankenkassen übernommen. Erwachsene zahlen einen Eigenanteil von 10 % pro Rezept und 10 Euro Rezeptgebühr.

Wir bieten auch Hausbesuche an, wenn diese ärztlich verordnet sind.

Wünschen Sie weitere Informationen? Rufen Sie uns an oder benutzen Sie unser Kontaktformular.